Montag, 29. April 2019

Krawatten als Accessoire

Die liebe Traude (Rostrose) hat mich durch ihren Blogbeitrag(findet ihr, wenn es Euch interessiert beim Link auf der Startseite)  inspiriert, mit meinen nicht unerheblichen Fundus an Krawatten (die ich jetzt Gott sei Dank nur mehr selten benötige) ein wenig accessoiremassig zu spielen. Nun das folgende Ergebnis ist vorerst ein Versuch. Es war auch nicht ganz leicht unter den sicher an die 50 Stück etwas Passendes zu finden.


das Kleid ist wieder mal aus dem Fundus meiner Liebsten


..und mit diesem Outfit noch ein kleiner Ausflug.



Ich bin mir noch nicht sicher, ob diese Krawattenaccessoires den Weg in meinen Ausgehfundus finden werden. Mal sehen.
Alles Liebe Gerda

Donnerstag, 25. April 2019

Fönsturm

Bevor die nächste Kaltfront bei uns eintreffen soll blies, wie so oft bei uns, mal wieder ganz heftig der Fönstrum. Ich hatte meinen geplanten Ausflug schon um einen Tag verschoben und wollte nicht ganz so verblasen werden. Aber auch gestern war es nicht viel besser. Ich bin dann aber trotzdem ins Refugium um was Neues auszuführen. Eigentlich wollte ich das in Pforzheim erstandene Outfit ausführen,das ich nach unserer Rückkehr dort schon mal abgelichtet hatte
Dafür war es mir dann aber etwas zu windig - ich habe dann dieses gewählt:
Die braune Jacke kennt ihr ja schon . Das grüne Oberteil hat mir meine Liebste vor einiger Zeit vererbt - und da es gut zum Frühling und zum schwarzen Hosenrock passt, habe ich es auch mal anzgezogen. Dazu peep-toe Strümpfe von Falke - Selina 12 DEN und die entsprechenden Peeptoes dazu.
Ich war bereit für den windigen Ausflug.
Ich dachte mir, im Oberland ist es vielleicht etwas weniger windig - aber am besten geschützt ist frau dann wohl indoor. Daher zuerst ins nächste EKZ - zum DM - hatten leider das nicht, was ich suchte.
Daher mal in die nächste Stadt - und diesmal in das andere Zentrum. Dort beim BIPA habe ich dann einen weissen Kajal bekommen. Und auch ein nettes Erlebnis. Als ich die Filiale betrat begegnete ich einer Angestellten, die , als ich vorbeiging , schnupperte und mich fragte , was das für ein Parfum sei, dass ich trug. Sie stehe sich so auf Düfte, und dieser sei wunderbar. Tja, das war Poem d`Azar, das gibts aber nur bei Rituals und nur um die Weihnachtszeit. Sie ist dann noch mit mir nach draussen zum Auto gegangen weil ich das Parfum dort hatte und hat auch noch ein Foto von mir gemacht. Drinnen dürfen sie scheint´s nicht mehr - da geht nur Selbstauslöser.

Die Jacke hatte ich im Auto gelassen, warm war´s ja. Dann bin ich den Shops entlang gebummelt und bin zur Filiale des Schuhkette vorbeigekommen, die es auch im nahen EKZ gibt (CCC). Also mal reinschauen und stöbern.
Zu meinem rot/weiss/schwarzen Outfit, das ich in Bozen erstanden hatte fehlten mir noch für die warmen Tage rote Sandalen . Die Auswahl in diesem Shop ist noch größer und ich habe einige Zeit durchgestöbert und dann habe ich welche gefunden, und die hatten sie auch in der passenen Größe. Diesmal passten sogar die 42er.


Und auch hier wieder ein nettes Erlebnis. Die Verkäuferin an der Kasse war ganz begeistert von meinem grünen Shirt. Das hört frau ja gerne und das geht natürlich runter wie Butter.
Nachdem es draussen immer noch heftig stürmte, beschloss ich noch ins andere EKZ zu fahren und bei Bijou Brigitte nach roten Ohrclips und roter Halskette zu schauen, die zu dem oben erwähnten Outfit passen sollten.
Und da waren auch meine beiden Lieblingsverkäuferinnen anwesend, die mich sofort nett begrüßten und auch hier erhielt ich für mein Outfit wieder ein Kompliment .
Und Fotos gab´s natürlich auch wieder:
Allerdings wollte ich auch noch einen Ausflug ins Grüne machen. Ich hoffte, dass es im Wald windmäßig etwas besser wäre.
Aber auch hier sind einige Böen durchs Geäst gefegt. Aber ein paar Aufnahmen sind sich doch ausgegangen.

die Sonnenbrille ist auch neu - habe sie aber auf dem Ausflug selten gebraucht

Dann habe ich , nach meiner Rückkehr ins Refugium, noch die roten Sandalen zum Outfit probiert.
Und in der Zwischenzeit sind auch wieder einige Sachen aus dem Kasten meiner Liebsten zu mir gewandert. Die werde ich mal demnächst auch ablichten. Nun muss ich dann allerdings meinen Kasten und die Schubladen durchforsten, denn langsam geht mir wieder der Platz aus.
Da das Shoppen ein so wunderbares Erlebnis ist, kommen leider hin und wieder auch Fehlkäufe vor.
Und leider ist auch momentan der Besuch meines Lieblings-Outlet-Ladens nicht möglich, da er immer noch geschlossen ist. Ich bekomme aber Bescheid wenn er wieder öffnet. Da habe ich einfach immer die schönsten Sachen gefunden.

Da man auch gerne immer wieder Rückmeldungen erhält würde ich mich über den ein oder anderen Kommentar sehr freuen. Die sind leider in der letzten Zeit bis auf die liebe Rostrose selten geworden.
Mache ich was falsch? Aber wahrscheinlich ist mein Blog, wie auch beabsichtigt ein kleiner.

Alles Liebe und schöne Zeit
Gerda

Donnerstag, 18. April 2019

Das große Forumstreffen nahe Stuttgart Teil 2

Der Freitagabend war im Flug vergangen - es war auch schon weit nach eins als wir unser Zimmer aufsuchten. Mit diesen Eindrücken brauchte es ein wenig, bis ich einschlafen konnte - und schon ging in der Früh der Wecker. Da ich mich ja für das Frühstück zurechtmachen musste, war es diesmal ich, die länger im Bad brauchte - ist ja nicht ganz einfach, sich herzeigbar zu gestalten.
Für diesen Tag und den Ausflug ins nahe Pforzheim habe ich mir den grünen Pullover (den meine Liebste aussortiert hatte), einen schwarzen Rock, blickdichte schwarze Strumpfhose und Stiefel ausgesucht. Und die Haare diesmal kürzer und blond .
Danach noch ein paar Verbesserungsarbeiten und die Linsen ins Auge ,und dann ging es zum ersten Shoppingausflug mit meiner Liebsten enfemme. Vielleicht war sie ja etwas skeptisch - aber nachdem wir einen Parkplatz in der Innenstadt gefunden hatten, sind wir ganz locker losgezogen. Leider war das Wetter ziemlich kühl und bedeckt, sodass es für draussen eine dickere Jacke benötigte.
























Dann begann das eigentliche Highlight - das gemeinsame Shopping. Wir haben viel probiert - hier mal eine Auswahl, die es aus verschiedenen Gründen nicht geworden ist:
























Der Hut steht mir einfach nicht und das Kleid hätte ich genommen - war aber leider etwas zu eng.









Dafür habe ich das dann bei Zara gefunden:
 Das sind zwei Hosenröcke, die dann beide ins Sackerl wanderten. Ein dazupassendes weisses T-shirt ist nicht auf Fotos gebannt worden.

Meine Liebste hat natürlich auch einiges gefunden - sie möchte allerdings nicht in diesem Blog abgelichtet sein.

Dann gab´s zum Abschluss noch zur Stärkung einen Cappuccino, bevor wir wieder im leichten Nieselregen zurück zum Auto gingen und wieder zum Hotel fuhren.

Meine Liebste ruhte sich dann etwas aus - für mich war ein Schminkkurs dran.
Die Organisatorin Ellen hatte sich ziemlich viel angetan, und hat mir auch einige Tipps geben können, die ich noch nicht kannte. Mal sehen, wie ich die beim nächsten Ausflug anwenden kann.
Die zwei Stunden vergingen wie im Flug - und es wurde wieder Zeit für das Abendessen in der großen Runde:


Hier sind vor allem die schwäbischen Maultaschen zu empfehlen.
Nach dem Essen war nochmals eine kleine Plauderrunde der Partnerinnen angesagt, und ich konnte mich in Ruhe für die anstehende Glamour Night vorbereiten. Ich hatte die Auswahl zwischen zwei Paillettenkleidern und drei Haarvariationen.  Ich habe mich dann für das Fransenkleid und die blonde Perücke entschieden.
Vorerst waren aber ein paar Einlagen geplant.
Playback-shows und Bourlesque -Vorführung und dann noch von zwei Partnerinnen eine Andreas Gabalier - Hulapalu- Show - sehr gelungen.
Danach war es dann Zeit zum abtanzen und abfeiern bis in die frühen Morgenstunden. Wir haben es bis zwei Uhr ausgehalten. Allerdings musste ich zwischenzeitlich die goldenen Highheel-Peeptoes gegen die Sandaletten austauschen.
Und eine kleine Lektion Disco-Fox für eine Partnerin (das ist die Liebste einer anderen Lady und Mitgestalterin der Gabalier-show) war auch drin.


Und natürlich waren auch wieder ein paar Ladies da, mit denen ich mich auch ablichten musste.
Ich habe auch diese Gesichter unkenntlich gemacht ,obwohl mir die Damen die Veröffentlichung der Fotos zugesagt hatten. Also sollte jemand von Euch, wenn Ihr mal hier vorbeikommt, ohne Maske sein wollen -bitte einfach mitteilen.


mit Gaby


Ja, dann geht jedes schöne Erlebnis und damit auch dieser Abend zu Ende. Aber es blieb am Sonntag noch Zeit für ein Frühstück, für das ich mich nochmals gestylt hatte.

Dann aber war das große Abschminken und Einpacken angesagt, und es gab dann herzliche Verabschiedungen und bei vielen eine Versicherung, nächstes Jahr wiederzukommen.
Auf jeden Fall war es ein wunderbares Wochenende, das ich hier auch Dank meiner Liebsten geniessen konnte. Ja und es hat ihr  sehr gut gefallen und auch wir haben geplant, wenn das Treffen wieder stattfindet, nächstes Jahr auf jeden Fall dabeizusein. Die Zimmer sind auf jeden Fall schon reserviert.

Auf jeden Fall wird dieses Erlebnis für mich unvergessen bleiben.

Alles Liebe Gerda

Dienstag, 16. April 2019

Das große Forumstreffen nahe Stuttgart Teil 1

Meine Lieben,
letztes Wochenende war es soweit: Von Freitag bis Sonntag fand dort das große Stammtischtreffen statt, von dem ich Euch auch schon berichtet habe. Die geplanten Outfits habe ich auch geheimgehalten. Nun sind sie aber zu sehen.
Seit dem ersten großen Treffen, das vergangenen Juli stattgefunden hat und zu dem ich leider noch nicht fahren konnte, habe ich mich darauf gefreut und natürlich auch vorbereitet.
Denn das Motto war bald klar. Am Freitag den Catwalk der "Damen" unter dem Motto "Black and White" und am Samstag die "Glamour Night".
Da gab es viel vorzubereiten und ich hatte genug Gelegenheit, das ein oder andere zu probieren und auch anzuschaffen. Davon mal eine kleine Vorschau der zur Auswahl gestandenen Outfits.





Diese Outfits waren für Black and White in der Auswahl.
Und für die Glamour Night folgende;
das goldene Paillettenkleid war dann im Fasching im Einsatz



das hatte ich beim Shoppen mit meiner Liebsten entdeckt

Eine weitere Frage war, ob mich meine Liebste begleiten würde. Sie war sich da nicht ganz schlüssig, ob sie sich dort wohl fühlen würde und schwankte öfters hin und her. Aber schlussendlich hat sie sich doch dazu entschlossen, wofür ich ihr sehr dankbar war. Und im nachhinein kann ich erfreulicherweise sagen, dass es ihr sehr gut gefallen hat. Wir haben für nächstes Jahr auch schon wieder reserviert. Aber nun der Reihe nach.

Je näher das Wochenende rückte, desto unschlüssiger wurde ich, was ich dort ausführen wollte. Und da ich meiner Liebsten sagte, dass ich das Wochenende als Gerda verbringen möchte, was sie mich auch liess - dickes Bussi mein Herz - musste auch für untertags ein Outfit gefunden werden.
Im vorigen Post habe ich Euch ja von den Errungenschaften in Bozen berichtet.

Die wollte ich auch gerne ausführen - aber: ausgerechnet an diesem Wochenende wurde es ja bekanntlich wieder empfindlich kalt. Also entschloss ich mich, diese luftigen Sachen doch zuhause zu lassen.
Am Donnerstag vorher dann das große Einpacken. Wie immer, war es viel zu viel -sowohl an Schuhen als auch an Kleidung - aber wenn frau sich einfach nicht entscheiden kann ist der große Koffer randvoll und auch noch zwei Säcke mit Schuhen im Auto - und noch drei Jacken - frau weiss ja nie 👩😋

Meine Liebste hatte bedeutend weniger mit - aber an dem Wochenende war ja ich die Diva.

Das einzig Unangenehme ist die Reise, die je nach Verkehr viereinhalb bis zu sechs Stunden dauern kann. Diesmal, da Freitag, war erfreulicherweise nicht soviel los, sodass wir es in viereinhalb Stunden schafften.
Gleich nach Eintreffen konnte ich schon ein paar Bekannte begrüssen - da das Treffen aber etwas größer ausgelegt war, hatte ich Gelegenheit, noch einige Bekanntschaften mit mir bisher nur in Postings bekannten Forumsuserinnen zu machen. Diesmal hatte ich von Beginn an ein positives Gefühl, das sich auch über das ganze Weekend fortsetzte.
Erfreulicherweise waren auch einige Partnerinnen mitgekommen, was meine Liebste natürlich auch freute.
Die haben sich dann nach dem Abendessen zum "Partnerinnentreff" zusammengefunden und über ihre Sicht der Dinge gesprochen. Was genau hat sie mir nicht verraten. Nur soviel - die wenigsten sind begeistert, was man/frau ja auch irgendwie verstehen kann.
Aber alle waren wirklich nett und auch in dieser Hinsicht war es ein wunderbares Wochenende, das in sehr angenehmer Atmosphäre ablief.

Beim gemeinsamen Abendessen konnten wir auch gemütlich plaudern.

Ich habe zwar von allen ein Einverständis bekommen, die Fotos auch auf meinem Blog zu veröffentlichen, habe aber alle sicherheitshalbe doch unkenntlich gemacht.

Dann zogen sich, wie oben schon erwähnt, die Partnerinnen zum gemeinsamen Treffen zurück und wir konnten uns in der Zwischenzeit richtig schön aufbrezeln. Dafür hatte ich mir dann doch das schwarz-weisse Minikleid ausgesucht. Und um 22 Uhr begann, von Yvi moderiert und einer "Fachjury" kommentiert der Catwalk statt.





Einfach ein Riesenspass, der einige Zeit in Anspruch nahm. Und dann wurde noch abgetanzt bis in die frühen Morgenstunden

und hier noch ein paar "Gruppenfotos mit einer unmaskierten Dame"



vom zweiten Tag gibt´s dann einen Bericht im zweiten Teil.
Alles Liebe Gerda